Es ist so still weil…

Gegen Anfang des Jahres habe ich mir, neben den fotografischen Ziele, auch andere Ziele gesetzt. Eines der Ziele ist nicht unwesentlich für mein ganzes Wesen, meine Gesundheit. Um hier nicht in eine lange Story auszuschweifen, ich habe schon seit mind. 2 ½ Jahren so meine gesundheitlichen Probleme, die auf mangelnde Bewegung, falsche Ernährung und Stress zurückzuführen sind.

Also habe ich beschlossen, dass ich nun etwas daran ändern muss, mitunter ein Grund, warum die Fotografie gerade dieses Jahr weiter zurückrutscht. Im Moment befinde ich mich in der Phase, wo ich die Ernährung schon ein wenig umgestellt habe, aber der große Schritt passiert erst nächste Woche (so der Plan). Darüber hinaus will ich mich der Bewegung widmen. Mit dem Rad zur Arbeit (was ich zwischenzeitlich schon ein paar Mal gemacht habe) als auch mit dem Mountainbike durch den Wienerwald. Mit den Kindern Basketball, Fußball und was auch immer noch anfällt. Mein Ziel: Bewegung um Gewicht zu reduzieren und damit auch gesünder zu leben.

So ganz leer ging die Fotografie aber zwischenzeitlich nicht aus. Eine paar Feiern, ein privates Projekt und ein Shooting einer Jugend-Fußballmannschaft waren die Ergebnisse der letzten Wochen. Darüber hinaus befindet sich auch wieder ein Aufschwung in der Weiterbildung und Ende April, Anfang Mai soll es dann auch wieder mit Shootings losgehen, zwei sind in Planung.

Damit wollte ich euch ein kleines Update zu meinem Status geben, damit ihr wisst, ich bin noch da. Nur meine Mission ist im Moment das eine in den Griff zu bekommen, um fitter für das andere zu sein, für meine geliebte Fotografie.

Leave a Comment

  • (will not be published)


2 + = drei