Retro-Kamera

Ich habe eine selbst gebaute kleine Kamera. Es handelt sich dabei um einen Bausatz von Franzis „Die Franzis Retro-Kamera zum Selberbauen“ und  das Ergebnis ist wie nicht anders zu erwarten, die Qualität einer Lomography-Kamera. Ich hatte mal ein Holga Objektiv für meine damalige Nikon (D300s, D700), ein Kunststoff-Objektiv. Die Retro-Kamera ist vom Ergebnis ähnlich, allerdings sogar etwas besser.

Als Film kam ein Ilford HP5 Plus (35mm) zum Einsatz.

Nun zum Problem. Ich habe viele Fotos im Inneren der Wohnung gemacht, dort reicht das Licht bei Weitem nicht, somit sind mir nur ein paar wenige Bilder draußen geblieben und natürlich habe ich da auch nicht richtig scharf gestellt. Darauf habe ich fast immer vergessen, da ich mit der Mattscheibe beschäftigt war, dem Kasterl an sich, dem Vordrehen des Films, etc. – kurzum, irgendwo war ich mit dem Ganzen irgendwie überfordert und habe mir zu wenig Zeit dafür genommen. Die nächsten zwei Filmrollen sind bestellt, mal Sehen, was ich damit noch zustande bringe. Die Fotografie, mit der Retro-Kamera, ist beim Ergebnis für mich ein wenig wie der Inhalt einer Wundertüte, ich habe keine Ahnung, was mich erwartet. Vor allem wenn der Film wie hier, 1 Jahr in der Kamera war. Gut das ich nicht weiß, was alles nichts geworden ist.

Auf alle Fälle werde ich meine nächsten Fotos nach draußen verlegen und ich lass mich mal überraschen, was von meinen experimentellen Fotos überhaupt etwas wird. Im dritten Film (dies war der Erste), werde ich versuchen die Kamera gezielter einzusetzen.

Und ob ihr es glaubt oder nicht, ich mag dieses Foto (eines von sechs). Meine Lebensgefährtin und mein kleiner Sohn im Sommer 2019.

Die Franzis Retro Kamera gibt es auf Amazon. Es handelt sich um KEINEN Affiliate Link. Die Kamera wurde nicht gesponsert.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code