Fuji X-T100 Kamera

Als die Fuji X-T100 ca. Mitte 2018 angekündigt wurde, fand ich sie interessant. Der Grund dafür liegt einfach darin, dass es sich um eine voll funktionsfähige Fuji handelt (abgesehen von der Bedienung), die aber kleiner ist als meine X-T2. Ich wollte ja immer eine Kamera haben, die ich immer dabei habe und dafür klang gut. Der Preis war zuletzt an sich OK, aber erst sind mir andere Dinge eingefallen, die notwendig waren, und irgendwann ist sie in Vergessenheit geraten. Als erst kürzlich Fuji das nachfolge Modell angekündigte hatte, bin ich zwei Tage später auf die Seite eines lokalen Händlers, wo ich von der aktuellen Fuji Aktion gelesen hatte. Als ich bei der X-T100 den Rabatt Code sah, dachte ich es handelt sich um einen Fehler des Händlers. Da die Aktion bei Amazon gleich war, konnte ich irgendwie nicht Nein sagen. Schließlich bin ich mittlerweile reif genug, nicht immer das aktuellste Modell haben zu müssen. Bei den Objektiven warte ich im übrigen mittlerweile auch immer auf Aktionen.

Auf den 449 Euro Body gibt es aktuell einen sofort Rabatt von 200 Euro. Auf eine X-T3 komischerweise nur 100 Euro. Kurzum, ich brauchte nicht lange überlegen. Seit dem 7. Februar kann ich sie nun mein eigenen nennen und sie wird mich zukünftig viel begleiten.

Im Lieferumfang ist folgendes enthalten:

  • Handbuch (Englisch und Italienisch) sowie eine CD-Rom
  • Fuji X-T100 Kamera Body
  • Kamera Griffstück mit Schraube (+Ersatz)
  • Kameragurt
  • Akku NP-W126S
  • Stromstecker, USB-Netzteil, USB Ladekabel

Die technischen Spezifikationen findest Du HIER. Viel braucht man zur Kamera an sich nicht sagen, sie hat einen Touch-Screen, ein flexibles Display, das sogar für Selfies dienlich ist (könnten ggf. auch mal ein Thema werden, war es bisher nicht). Und ich bin mir sicher, sie wird einiges mitmachen müssen. Erst einmal muss ich mich damit zurechtfinden, von der Bedienung ist sich doch etwas komplizierter als die X-T2 … da begrüße ich das Project 52. Ich werde auf alle Fälle noch zu meine Erfahrungen mit der X-T100 berichten. Als Vergleich nehme ich die Fuji X-T2.

X-T2 mit der X-T100 und dem Neewer 28mm f2.8 mit M-Fokus fotografiert.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code