Yashica FR 1

Ich habe mir gebraucht, über Willhaben, eine analoge Kamera, eine Yashica FR 1 erstanden. Einerseits ein glücklicher Kauf, da die Objektive in einem sehr guten Zustand sind, anderseits sind die Dichtungen sehr spröde und lösen sich bei jeder Berührung auf, der Spiegeldämpfer ist quasi nicht mehr vorhanden.. Ich habe einen Händler gefunden, der neue Dichtungen anbietet, der Preis ist mit stolzen 28 Euro nicht gerade gering, dazu kommen dann noch einmal 14 Euro Versandkosten. Also 42 Euro für eine Kamera die es ohne Objektive, auf ebay für 30 Euro gibt.

Aber wie ich festgestellt habe, dürfte es bei 2nd Hand Händler wie bei Camera United nicht besser sein, da sie mir z. B. geschrieben haben, das sie solche Dichtungen sowie den Spiegeldämpfer, nicht besorgen können. Bisher dachte ich, wenn man dort eine Kamera gebraucht kauft, wird sie zumindest gereinigt und ggf. die Dichtungen ausgetauscht.

Warum diese Kamera? An sich wollte ich beim oben genannten Händler eine Yashica FR kaufen, habe aber dann gelesen das es keinen Belichtungsmesser gibt bzw. keine Zeitautomatik. Deswegen habe ich weiter gesucht und bin dadurch auf die FR 1 gekommen. Ursprünglich wollte ich eine Olympus OM-2(n), diese habe ich aber nicht für unter 100 Euro gefunden.

Die Funktionen sind einfach zu überblicken:

  • ASA/ISO Einstellrad
  • Belichtungszeit
  • Blende am Objektiv
  • Manueller Fokus am Objektiv
  • Blitzschuh und Sync-Kabel Anschluss
  • Fernauslöser

Neben einigen Filter, Blitz, Blitzsynckabel, Fernauslöser usw. war auch noch ein Teleobjektiv dabei. Ansonsten sieht die Ausrüstung, die für mich interessant ist, aktuell so aus:

  • Yashica FR 1
  • Yashica Lens DSB 28mm 1:2.8
  • Yashica Lens ML 50mm 1:1.7
  • Yashica Lens DSB 135mm 1:2.8

Kamera scheint soweit zu funktionieren, wie aber schon erwähnt, ich brauche neue Dichtungen und einen neuen Spiegeldämpfer. Der erste Film wird zeigen, wie gut die Kamera noch funktioniert. Danach werde ich mir weiter überlegen wie ich mit den Dichtungen und dem Spiegeldämpfer weiter vorgehe.

Die Mattscheibe war sehr verdreckt, diese habe ich auseinandergenommen. Dabei sind mir die Teile gleich entgegengesprungen. Daher aufpassen beim Zerlegen. Ich habe den halben Abend gebraucht um herauszufinden, wie ich das ganze wieder zusammen bekomme. Im Internet war dazu nichts zu finden. Ich werde Bilder als auch meine Erfahrung damit noch hier veröffentlichen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code