Retro Kamera im neuen Gewand

Beim Durchstöbern des Internets nach einer alten Kamera bin ich wieder einmal über die Polaroid Kameras gestolpert. Dabei ist mir das neue Model OneStep+ aufgefallen, welches sich mit dem Smartphone verbinden lässt. Das Interessante daran ist, man nutzt die App z. B. als Fernauslöser, die Bilder werden aber nicht digital gespeichert. Bedeutet, das Unikat eines Polaroids geht nicht verloren.

Warum Polaroid und nicht eine neue Fuji Instax (eine Fuji SQ10 liegt zu Hause)? Weil zum einen das Format der Polaroid mit 79x79mm gegenüber Fuji Squade mit 61x61mm größer ist, zum anderen sind die Sofortbilder bei Fuji sehr, ich sag mal, clean. Hingegen die Bilder der Polaroid in klassischer Form zum einen, einen Farbstich haben, zum anderen der Zufall des Ergebnisses sehr davon abhängt wie der Film gelagert wurde, wie alt der Film ist, wie das Licht ist, wie sich der Film entwickeln konnte. All das gilt natürlich auch für Fuji, aber mir wäre Fuji bisher weniger anfällig vorgekommen. Somit ist Polaroid eine eigene, parallele Welt der Sofortbilder.

Polaroid mit den i-Type Filmen hat aber auch seinen Preis, für 8 Bilder in Farbe, legt man ca. 2 Euro pro Bild hin. Es ist mit dem Fuji Instax Square bei ca. 1 Euro pro Bild schon viel, aber hier kann man schon von Luxus sprechen. Eine Filmkassette mit 8 Bildern gibts für 15-18 Euro. Und dann muss man auch noch den Film richtig lagern und beim Entwickeln der Bilder aufpassen. Aber wenn wir uns ehrlich sind, genau das macht es ja aus. Der Prozess, das bedachte Auswählen des Motivs, das Unikat, das man am Ende in der Hand hält. Und wenn man so ein wirklich gutes Foto dem Model in die Hand drückt, dann schenkt man als Fotograf schon mal etwas her, das man gern hat, das einem am Herzen liegt, ein Foto, das einem gut gefällt. Wer das nicht zu schätzen weiß, hat es nicht verdient 🙂

Auf alle Fälle werde ich zu der Kamera noch etwas zusammenschreiben, ebenso werde ich Bilder posten. Aktuell lerne ich gerade damit umzugehen, ich habe die erste Kassette schon mal extra als Test abgeschrieben. Auch darüber werde ich berichten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code